Coaching Blogstart Yeah! Donnerstag, der 3.3.2016, der Tag an dem der Sichtweise – „Coaching“ Blog offiziell startet ist da. Viel Arbeit, Mühe und Energie steckt in diesem Vorhaben, aber auch ungemein viel Liebe zu den Themen, die der Sichtweise erörtern will. Hier das Wichtigste:

Dein Nutzen

Der Sichtweise will dir folgenden Nutzen bieten und zeigt dir wie du:

Coaching Blog - Der Sichtweise - Andreas Ebner

Der Dao Look

  • Potentialentfaltung und Persönlichkeitsentwicklung
  • Muster auflöst
  • Handlungsspielräume erweiterst
  • Burnout verstehst, erkennst und verhinderst
  • Vom Stress lernst und in Gelassenheit wandelst
  • Auszeit richtig nutzt – auch während des Jobs
  • Sinn- und Existenzfragen erfüllend für dich beantwortest
  • Midlife und dem Älterwerden Freude und Sinn entlockst
  • Deinem Selbst begegnest – Selbsterfahrung/Berufung
  • Philosophisches daoistisches Wissen in deinem Alltag nutzt

Der Sichtweise steht für „Selbsthilfe und Alltagshilfe“

Die Themen

Folgende Themen-Kategorien sind vorgesehen, damit du dich leichter zurecht findest:

  • Stressmanagement & Burnout-Prophylaxe
  • Lebenskrise und Sinnsuche
  • Auszeit und Sabbatical
  • Midlife Crisis und Älterwerden
  • Selbsterfahrung und Selbstwert

Nützliche Tipps,Tricks,Übungen oder Persönliches (Schlagwörter-Tag´s)

Das Highlight

Du kannst indirekt und anonym am Blog mitwirken! Bei der Anmeldung zur „Coaching Antwort“ kannst du mir deine Fragen zusenden.

Coaching Antwort: „Deine Frage – Meine Antwort“
Welche Lebensfrage beschäftigt oder quält dich?
Welche Themendetails interessieren dich?
In welcher Lebensphase hängst du fest, wie beschreibt sich die Situation?
Wobei kann dir der Sichtweise helfen?

Die Fragen werden nicht veröffentlicht, aber manchmal als Grundlage für den Bloginhalt herangezogen. So kann ich direkt auf eure Wünsche und Bedürfnisse eingehen und helfen. Scheue dich nicht, es gibt keine schlechte oder falsche Frage. Jede Frage ist eine Frage des Lebens.

„Meine Aufgabe als Autor des Sichtweisen ist es: Antworten auf die Fragen des Lebens zu erörtern und zu philosophieren.“