ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

Diese AGB´s gelten für folgende Webseiten:

www.andreasebner.at und www.dersichtweise.at und www.diemusikphilosophen.com

1. Allgemeine Bestimmungen:
Bei allen in diesen Bedingungen verwendeten funktions- und personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form für beide Geschlechter. Für sämtliche Rechtsgeschäfte mit mir gelten die nachstehenden Bedingungen und sind diese ausschließlich maßgebend, sofern nicht mit dem Klienten anderslautende schriftliche Vereinbarungen getroffen werden. Anderslautende Bedingungen des Klienten gelten nur dann, wenn sie von uns schriftlich anerkannt wurden. Werden mit dem Klienten von diesen Bedingungen abweichende Einzelvereinbarungen getroffen, wird dadurch die Geltung der nicht berührten Geschäftsbedingungen nicht betroffen. Soweit einzelne Bestimmungen der Geschäftsbedingungen ungültig sind oder ungültig werden, sind sie auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen und gesetzlicher Bestimmungen durch Regelungen zu ersetzen, die dem Vertragszweck entsprechen. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen wird dadurch nicht berührt. Gerichtsstand: Sofern zwingende Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes nicht entgegenstehen, ist Baden Wahlgerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Bestand und der Auflösung der mit dem Klienten getroffenen Vereinbarung. Es gilt österreichisches Recht als vereinbart. Schadenersatzforderungen sowie Rückgriffsansprüche des Klienten, welcher Art auch immer, werden ausgeschlossen, sofern die den Schaden auslösenden Umstände von uns nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. Aufträge sind erst dann angenommen, wenn sie von uns schriftlich bestätigt sind. Mündliche Absprachen werden erst mit unserer schriftlichen Bestätigung wirksam.

2. Vereinbarte Termine bei Einzelberatung:
Soweit vereinbarte Termine vom Klienten nicht eingehalten werden können, müssen diese mindestens 48 Stunden im Vorhinein telefonisch auf Band, per Email an office@andreasebner.at  oder via SMS an +43 676 5319153 abgesagt werden, damit wir mit anderen Klienten entsprechende Dispositionen vornehmen können. Gültig und Anerkannt als Termin-Storno ist eine Absage dann, wenn Sie von mir von SMS oder Email bestätigt wird. Sofern eine Absage durch den Klienten nicht  längstens vor Ablauf der 48-Stunden-Frist gemacht werden kann, behalten wir uns vor eine Ausfallsgebühr in Höhe von 100 % der veranschlagten Kosten des ausgefallenen Termins in Ansatz zu bringen.
Die vereinbarten Kosten für die Beratungen sind – so keine andere Vereinbarung getroffen wird – im Vorhinein zu Beginn jeden Beratung zu bezahlen.
Ansonsten gilt eine Zahlungsfrist innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungserhalt ohne jeden Abzug und spesenfrei. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt vertragliche Verzugszinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz jährlich zu verrechnen; hierdurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen nicht beeinträchtigt. Dies gilt auch bei unverschuldetem Zahlungsverzug.
Sofern eine Mahnung unter Nachfristsetzung notwendig wird, erklärt sich der Klient bereit, pro Mahnung einen Betrag von EUR 5,00 zu bezahlen.

3. Datenschutzgesetz:
Der Klient willigt ein, dass zum Zwecke der Geschäftsabwicklung in unserer Datenverarbeitungsanlage Name, Anschrift, Umsatz- und Rechnungsdaten, Zahlungs- und Buchhaltungsdaten sowie Bankverbindung gespeichert werden. Ebenso werden Gesprächsnotizen und persönliche Daten und Korrespondenz gespeichert. Datenübermittlungen sind nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und im Geldverkehr vorgesehen. Sämtliche sonstigen Daten werden absolut vertraulich behandelt und soweit nicht zwingende gesetzliche Vorschriften anderes vorsehen, jedenfalls nicht an sonstige Dritte weitergegeben.

4. Betreuungspakete bei Einzelberatung:
Alle Betreuungspakete, „3 Monate“, „6 Monate“ oder „12 Monate“ sind abgeschlossene Verträge und müssen vor Beginn bezahlt werden. Die Namensgebung hat nichts mit der Dauer der eigentlichen Leistungserbringung zu tun. Die Namensgebung als „Betreuungspakete mit x Monaten Laufzeit“, widerspiegelt lediglich einen Marketingnamen. Die Leistung der Dienstleistungseinheiten erfolgt nach Absprache mit dem Klienten und kann somit auch jede andere Rahmenlaufzeit aufweisen (zb. 3 Monatspaket = 12 Einheiten a 50 Minuten = 600 Minuten = 10 Stunden auf einmal). Es gibt keine Stornovereinbarung für Beratungspakete, da sie eine Rabattierung enthalten. Gekaufte Beratungspakete werden, bei Abbruch oder bei nicht in Anspruchnahme von Terminen durch den Kunden, nicht refundiert, auch nicht aliquote. Die Beratungspakete haben eine Gültigkeitsdauer, welche auf dem Angebot bzw. Rechnung vermerkt ist. Werden Termine nicht innerhalb dieser Gültigkeitsdauer fristgerecht konsumiert, verfallen nicht konsumierte Termine.

SEMINARE

5. Stornobedingungen (Rücktritt) für Seminare/Veranstaltungen:
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur schriftliche Stornierungen (Email an office@andreasebner.at / oder Post) anerkannt werden. Bei Rücktritt ab 21 Kalendertagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % des Seminarbetrages verrechnet. Bei Rücktritt ab 14 Kalendertagen vor Beginn der Veranstaltung bzw. bei Nicht-Erscheinen wird der gesamte Teilnahmebeitrag verrechnet. Wir akzeptieren gerne – ohne Zusatzkosten – einen Ersatzteilnehmer.

6. Absage von Seminaren durch den Veranstalter oder Andreas Ebner:
Andreas Ebner bzw. der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei ungenügender Teilnehmeranzahl (Beteiligung) die Veranstaltung kurzfristig, abzusagen. Eine Umbuchung auf die nächste Veranstaltung wird angeboten bzw. werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet. Weitere bereits getätigte Aufwendungen werden nicht rückerstattet. Wir danken für Ihr Verständnis.

7. Rechnungslegung bei Seminaren:
Die Rechnung wird mit der Seminarbuchung an sie versandt.Die Zahlungs des Seminarbeitrages sollte prompt erfolgen, da ich auf Grund beschränkter Teilnehmerzahlen, nur so Ihren Seminarplatz garantieren kann. Erst durch die Zahlung des Seminarbetrages, ist Ihr Seminarplatz verbindlich reserviert, unabhängig von dem rechtlichen Bestehen der Seminarbuchung – die Zahlungsverpflichtung bleibt bestehen! Die Seminarrechnung weist keine Umsatzsteuer aus, da der Einzelunternehmer Andreas Ebner, gemäß  § 6 Abs. 1 Z 27 UStG 1994, von der Umsatzsteuer befreit ist.

8. Zahlungen/Überweisungen:
Es werden lediglich Zahlungen auf meine ERSTE BANK Kontonummer akzeptiert, welche Sie mit der Seminaranmeldung oder der Rechnung (bei Einzelberatung) erhalten.